Pfarrfest Christ König am 8. und 9. September

Das Pfarrfest Christ König findet am kommenden Wochenende 08. / 09.
September statt. Zum Gelingen des Festes bitten wir um Spenden jeglicher Art,
z.B. Kleidung, Bücher, Trödel, Preise für die Tombola, abzugeben ab 03.09.
täglich von 17 bis 20 Uhr im Pfarrheim Christ König. Für die Cafeteria freuen
wir uns über zahlreiche Kuchenspenden. Diese können am Sonntag ab 10 Uhr im
Pfarrheim abgegeben werden. Auch weitere HelferInnen sind herzlich
willkommen!

Beispieladresse
Beispielorganisation

Karneval der Chöre am 23. 2.

Jeder ist herzlich eingeladen mitzufeiern:
Beginn 18.11 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) im Generationenhaus an St. Bernhard. Informationen und Karten (4,- /
Kinder ab 6 J. 2,-) bei den Mitgliedern der Chorgemeinschaft.

Beispieladresse
Beispielorganisation

Lebensmittelausgabe

Jeden Freitag werden zwischen 17.30 und 18.00 Uhr im Pfarrheim St. Dionysius Lebensmittel ausgegeben. Die Lebensmittel stammen von der Kölner Tafel oder werden von der Gemeinde eingekauft. Lebensmittel beziehen können alle, die einen Köln-Pass haben. Wer Lebensmittel erhalten möchte, kann sich bei Frau Gemeindereferentin Schultes anmelden und erhält dann einen Ausweis, auf dem sein Name und die Abholdaten für ein Jahr vermerkt sind. Alle, die sich angemeldet haben, erhalten alle vier Wochen Lebensmittel. Es ist auch für Bezieher/-innen möglich, ehrenamtlich bei der Ausgabe mitzuhelfen. Sie werden dann einem der vier Ausgabeteams zugeordnet und können an den entsprechenden Freitagen mithelfen. Verantwortlich für die Lebensmittelausgabe ist Frau Schultes.  

Mit 2019 ist ein weiteres Jahr vergangen, in dem 20 Ehrenamtliche rund 180 Personen in Longerich und Lindweiler mit Lebensmittellieferungen der Kölner Tafel versorgt haben. Die Tafelteams beendeten dieses Jahr mit einer Weihnachtsfeier am 20.12.2019 im Pfarrheim St. Dionysius. Alle Teilnehmer/-innen der Lebensmittelausgabe waren zu einer adventlichen Stunde bei Plätzchen und warmen Getränken eingeladen und keiner ging mit leeren Händen nach Hause. An dieser Stelle ein herzlicher Dank an alle ehrenamtlichen Helfer/-innen, die das ganze Jahr über für einen reibungslosen Ablauf dieses wichtigen Dienstes an den Menschen gesorgt haben!