Pastoralbüro

St. Dionysius

Longericher Hauptstr.62a
50739 Köln

Tel. 0221 / 5991859
Fax: 0221 / 9572234

E-Mail

pastoralbuero (at) sankt-dionysius-koeln.de

 

Öffnungszeiten:

Mo   9:00 – 11:30 Uhr

Di    9:00 – 11:30 Uhr

Mi    9:00 – 11:30 Uhr

      14:30 – 17:00 Uhr

Do   14:30 – 18:00 Uhr

Fr     9:00 – 11:30 Uhr

 

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur
vormittags geöffnet, die Kontaktbüros bleiben
geschlossen.

Mess op kölsch in St. Dionysius

„Mer dürfe schon he und jetz Hillije sin!“ – war das Thema der Mess op Kölsch, passend zum Evangelium vom „Salz der Erde“ und dem „Licht der Welt“, die von Pastor Bagherzadeh, Diakon Hillebrand und vielen Mitwirkenden in der Gemeinde als „Höhepunkt der Fastelovendszick“ gefeiert wurde. 

 

 

 

Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Quartett-Verein Köln-Longerich von 1902 unter der Leitung von Hans-Jakob Hanrath gestaltet. Mitglieder der KG Blau-Weiss Alt-Lunke v. 1936 trugen Texte vor. In diesem Jahr standen die Mitglieder vom Tanzcorps Lunker Müüs besonders im Mittelpunkt: Edle Spender hatten dem bekannten Tanzcorps eine neue Fahne gestiftet, die im Gottesdienst feierlich geweiht werden konnte und nun bei den Auftritten und weiteren festlichen Anlässen mitgeführt wird. 

Die Abordnungen der Longericher Vereine verlieh dem Gottesdienst einen festlichen Glanz. Pfarrer Bagherzadeh rief den Pänz von den „Lunker Müüs“ zu: „Wenn die Fahn im Wind schückelt- sin mer all meddenein verbunge!“

  

Oder „Mer  Chreste sulle Spaß an d´r Freud han, dann künne mer de Freud och wigger gäve!“