Pastoralbüro

St. Dionysius

Longericher Hauptstr.62a
50739 Köln

Tel. 0221 / 5991859
Fax: 0221 / 9572234

E-Mail

pastoralbuero (at) sankt-dionysius-koeln.de

 

Öffnungszeiten:

Mo   9:00 – 11:30 Uhr

Di    9:00 – 11:30 Uhr

Mi    9:00 – 11:30 Uhr

      14:30 – 17:00 Uhr

Do   14:30 – 18:00 Uhr

Fr     9:00 – 11:30 Uhr

 

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur
vormittags geöffnet, die Kontaktbüros bleiben
geschlossen.


Mess op Kölsch

„Sitt nit bang“ – war das Thema der diesjährigen „Mess op Kölsch“ vor dem Hintergrund der Corona Pandemie. Da keine weiteren Veranstaltungen möglich waren, fand der Gottesdienst diesmal am Karnevalssonntag um 10.30 Uhr in St. Dionysius statt, an dem Tag, an dem eigentlich im Anschluss der traditionelle Karnevalsumzug seinen Weg durch das Veedel nimmt.

 

Die Kirche war bis auf den letzten (möglichen) Platz gefüllt und die Fahnenabordnungen vertraten die Mitglieder der Longericher Vereine. Hans Jakob Hanrath („Urjels Män“) lies die Orgel in „kölsche Tön“ erklingen und der Solotrompeter Lutz Kniep brachte die Kirche mit den schönen Liedern „Stammbaum“, „Veedel“, „Mir sin Kölsche“ u.a. nachdenklich-besinnlich in Schwingung. Anstelle des Quartettvereins haben einige Sänger bekannte Kirchenlieder „op kölsch“ vorgesungen.

Pastor Bagherzadeh griff in seiner Reimpredigt die aktuelle Gefühlslage auf, die Krise in und ausserhalb der Kirche, wie der Alltag der Menschen im Veedel verändert ist und was uns dazu das Evangelium und das Motto „Zesamme sin mer Fastelovend“ zu sagen hat. Der Verstorbenen des vergangenen Jahres wurde in den Fürbitten gedacht, besonders des am Karnevalsfreitag verstorbenen 1. Vorsitzenden der KG blau-weiss Alt-Lunke, Adi Paffendorf.