Pastoralbüro

St. Dionysius

Longericher Hauptstr.62a
50739 Köln

Tel. 0221 / 5991859
Fax: 0221 / 9572234

E-Mail

pastoralbuero (at) sankt-dionysius-koeln.de

 

Öffnungszeiten:

Mo   9:00 – 11:30 Uhr

Di    9:00 – 11:30 Uhr

Mi    9:00 – 11:30 Uhr

      14:30 – 17:00 Uhr

Do   14:30 – 18:00 Uhr

Fr     9:00 – 11:30 Uhr

 

In den Schulferien ist das Pastoralbüro nur
vormittags geöffnet, die Kontaktbüros bleiben
geschlossen.

Feier des goldenen Priesterjubiläums

Mit einer Predigtreihe haben wir uns auf die seltene Feier des Goldenen Priesterjubiläums vorbereitet. Pfarrer Regamy Thillainathan brachte Impulse ein, wie die Freude und Begeisterung für eine geistliche Berufung weitergegeben werden kann. Der aus Longerich stammende Prälat und Künstlerseelsorger Josef Sauerborn predigte über die Rahmenbedingungen und das Klima in dem geistliche Berufungen wachsen können. Den 50. Weihetag feierte Pfarrvikar Anton Michalski zunächst am Donnerstag, 20. Mai in der Mutterhauskapelle der Cellitinnen mit den vielen dort lebenden Ordensschwestern, also mit ganz vielen geistlichen Berufungen zusammen. Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnte eine feierliche Festmesse am Sonntag, 23. Mai 2021 in Christ König gefeiert werden, auch wenn nicht alle Interessierten einen Platz in der Kirche erhalten haben.

Pastor Bagherzadeh stellte den Dank an Gott, der diese Berufung geschenkt hat und den Dank an den Jubilar in den Mittelpunkt, dass er den Ruf Gottes gehört, sein Ja-Wort gegeben und es bis heute durchgehalten hat; dass aus diesem Fest der Auftrag erwächst die je eigene Berufung des Anderen wertzuschätzen und darauf zu achten, dass die Begegnung mit Christus Höhepunkt und Mitte allen gemeindlichen Handelns bleibt. Zum Ende des Jahres steht für Pfarrer Michalski die Verabschiedung aus dem aktiven Dienst in den Ruhestand an. Im Rahmen des Pfarrfestes am 12. September besteht vor dem Hintergrund der dann geltenden Möglichkeiten die Gelegenheit für eine größere Feier und Begegnung.

Anstelle von Jubiläumsgeschenken hat sich der Jubilar Spenden für die Gemeindecaritas erbeten, die in den unterschiedlichsten Anliegen Hilfe in Not gewährt. Nach einem Grußwort von Herrn Erkelenz von Seiten des Pfarrgemeinderates wurde dem Jubilar eine schöne Marienstola überreicht mit den herzlichsten Glückwünschen und der Bitte die Anliegen der Gemeinde über den Kreis der Anwesenden hinaus in die Gebete und die Feier der Eucharistie einzuschließen.