Notfallnummer des Priesters

Bitte wählen Sie zur Spendung der Krankensalbung folgende Nummer:

0170/4302959

Stellenausschreibungen

 

Wir suchen pädagogische Fachkräfte (m/w/d) 

Stellenausschreibung
herunterladen

 

Wir suchen eine stellvertretende
Kita-Leitung (m/w/d)
Stellenausschreibung
herunterladen

 

Wir suchen eine/n Pfarramtssekretär/in (m/w/d)
Stellenausschreibung

herunterladen

Interessante Links

Erzbistum Köln
Domradio.de
Katholisch.de

Online Anmeldung

Online Anmeldung zu unseren Gottesdiensten ab sofort möglich!
 
Klicken Sie bitte auf das Bild  oder den Link unten um sich online für unsere 
 Gottesdienste einzutragen.

 

Online Anmeldung zu Gottesdiensten

Gottesdienste

Gottesdienste in der Advents- und Weihnachtszeit*

 

Übersicht aller

Advents- und Weihnachtsgottesdienste

hier herunterladen

 

*Anmeldung erforderlich!
Online gleich hier auf der Seite oder im Pastoralbüro

Anmeldestart:
7. Dezember 2020

Christkönig-Sonntag

Ez 34,11-12.15-17   1 Kor 15,20-26.28  

Mt 25,31-46

 

Liebe Pfarrangehörige, liebe Gäste!

 

„Würdig ist das Lamm, das geschlachtet ist, Macht zu empfangen, Reichtum und Weisheit, Kraft und Ehre.

Ihm sei die Herrlichkeit und die Herrschaft in Ewigkeit.“ (Offb 5,12; 1,6)

Diese Worte aus der Offenbarung des Johannes machen klar, was mit dem Königtum Jesu Christi gemeint ist:

Der kleine Relativsatz „das geschlachtet ist“ setzt absolut, wie Gott das mit Macht und Herrlichkeit meint. Um sie wirklich – und nicht zur eigenen Selbstdarstellung – zu erlangen, ist die Voraussetzung das, was Jesus, den wir Erlöser nennen, getan hat: Sich ganz hinzugeben für die Ihm Anvertrauten, wie wir es in seinem Tod am Kreuz erfahren haben.

Unter dieser Prämisse entsteht eine Art von Machtausübung, die nicht vom Recht des Stärkeren oder Lauteren geprägt ist, sondern von Zuwendung und Wertschätzung für die Anvertrauten. Und das gilt im Großen der Weltpolitik genauso, wie im Kleineren der eigenen Familie, in der Pfarrgemeinde oder in Schule und am Arbeitsplatz.

Dass wir anlässlich des Patroziniums unserer Kirche Christ König diese wohltuende Erfahrung des Königtums Christi vor dem Hintergrund der aktuellen Herausforderungen für und mit uns machen dürfen

Ihr und euer

Pastor T. Bagherzadeh


 

In den Pfarrnachrichten (mit einem Klick in der linken Spalte aufrufbar) halten wir Sie über alle Termine und derzeitige Bestimmungen auf dem Laufenden.

 


Umgestaltung von St. Bernhard

Wir lassen die Kirche im Dorf


Liebe Pfarrangehörige,

unsere Kirche St. Bernhard wird sich verändern – und Sie als Gemeinde sind aktiv dabei. Wir haben uns über die an uns adressierten Ideen und Anregungen zur Umgestaltung sehr gefreut und bringen sie im Dialog mit den Verantwortlichen zur Sprache.

 

Nachdem auf den Pfarrversammlungen der Wunsch nach Mitsprache geäußert wurde, haben wir außerdem beschlossen, unsere Arbeitsgruppe zur liturgischen Umgestaltung für alle interessierten Gemeindemitglieder zu öffnen, um möglichst viele Stimmen zu hören und Vorschläge aufzunehmen.


> ausführliche Informationen hier herunterladen

 

Ihr Pastor Temur J. Bagherzadeh

 


Virtueller Adventskalender

Vieles musste in diesem Jahr ausfallen oder auch ganz anders stattfinden, als wir es gewohnt sind. 

 

Trotzdem möchten wir das Jahr mit einem Highlight abschließen. 

Dazu werden wir jeden Tag im Dezember ein kleines Video oder ein Bild auf unseren Social Media Kanälen hochladen.

 

Also folgt uns auf Instagram (@lunker.paenz) oder Facebook (Leiterrunde LoLi).

 

Wir wünschen euch allen eine wundervolle Adventszeit!

 


Feierliche Aufnahme unserer neuen Ministranten

Am Sonntag den 01.11.2020 durften wir in der Festmesse in St. Dionysius um 10:30 Uhr auch 13 Kinder in die Gemeinschaft der Ministranten aufnehmen.

Die Mädchen und Jungen, die unter vielen Auflagen ihre Erstkommunion gefeiert haben und dennoch spüren das es ein besonderer, guter und schöner Dienst ist zu dem sie sich entschieden haben.

 

Sie gestalten künftig Gottesdienste mit und erleben Glaube, Gemeinschaft bei Gruppenstunden, Fahrten und weiteren Aktivitäten.

 


Kunstprojekt in Lindweiler fertiggestellt

Garagenwand am Kirchplatz ist nun ein Blickfang

Es handelte sich ursprünglich um eine Idee der Garageneigentümer (Familien aus Lindweiler), die gemeinsam mit dem Quartiersmanagement Lindweiler und dem linoclub, der katholischen Pfarrgemeinde Longerich-Lindweiler und der GAG Immobilen AG das Projekt entwickelt und auch mitfinanziert haben.

 

Die Hälfte der Kosten konnte über den Verfügungsfonds Lindweiler gedeckt werden. Das Künstlerteam "Good Lack" (Ron Voigt und John Iven) hat tolle Arbeit geleistet und ein Kunstwerk geschaffen, das zur positiven Identifikation mit Lindweiler beiträgt.


Die umfangreichen Vorarbeiten wie z.B. Reinigung und Voranstrich wurden durch die Familien der Eigentümergemeinschaft in Eigenleistung gestemmt. Ein Dankeschön geht an alle Beteiligten dieses Gemeinschaftsprojekts, auch an die Kindern und Jugendlichen der Mit-Mach-Aktion für das tolle Engagement für ihr Veedel.


Tine Verfürth

Quartiersmanagement Lindweiler

 


Kevelaer-Wallfahrt

Mer blieve zo Hus

Vor dem Hintergrund der Coronapandemie haben wir am Sonntag, den 4. Oktober 2020 einen schönen Wallfahrtstag in unserer Gemeinde verbracht.

Um 10:30 Uhr feierten die Pilgerinnen und Pilger sowie weitere Gottesdienstbesucher gemeinsam die Festmesse in St. Dionysius.

Rund 30 Personen haben die Einladung angenommen und sich zum anschließenden Pilgeressen in einer Gaststätte am Kriegerplatz eingefunden.

Im Anschluß folgte ein Stationenweg zum Correns-Kreuz das von der Familie liebevoll geschmückt wurde, ein herzliches Dankeschön dafür!

Die Abschlussandacht feierten wir unter dem diesjährigen Kevelaer Leitgedanken "Ich bin da, wo du bist" (nach Ex 3, 14).

Gebete und Texte zum Nachdenken begleiteten uns durch den Wallfahrtstag zu Hause.

Mitgebrachte und erworbene Kerzen aus Kevelaer, sowie zwei große Kerzen für die Marienkirche und die Pfarrkirche wurden gesegnet.

 


Visitation im Seelsorgebereich St. Dionysius

Trotz der Einschränkungen, die vor dem Hintergrund der Corona Pandemie bedacht werden mussten, fand vom 8. bis 13. September 2020 ein intensives und abwechslungsreiches Programm im Rahmen der bischöflichen Visitation mit Weihbischof Rolf Steinhäuser statt. Gespräche mit dem Seelsorgeteam, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Erzieherinnen, Katecheten und Jugendlichen, sowie Besuche in den Kitas, im Heilig Geist Krankenhaus und dem Kloster der Cellitinnen, neben der Visitation der Bücherei-Teams, dem Lino-Club, der Tagespflege des AKV und dem Caritas-Hospiz trugen zu einem kraftspendenen und regen Austausch bei. Auch die Freiwillige Feuerwehr Longerich wurde besucht und es gab einen großen Empfang. Neben Gottesdiensten in allen vier Kirchen endete die Visitation mit einem Ökumenischen Jubiläumsgottesdienst „25 Jahre Ambulanter Hospizdienst im Kölner Norden“ in der Pfarrkirche St. Dionysius.


Herzlichen Dank an Alle die dazu beigetragen haben! 
 


Besuch der freiwilligen Feuerwehr, Löschgruppe Longerich

Im Rahmen der Visitation ist dieses schöne Foto beim Besuch unserer Löschgruppe entstanden.

Vielen Dank für den herzlichen Empfang!