Notfallnummer des Priesters

Bitte wählen Sie zur Spendung der Krankensalbung folgende Nummer:

0170/4302959

Stellenausschreibung

Die kath. Kirchengemeinde St. Dionysius in Köln-Longerich sucht für ihre Kindertagesstätte an St. Dionysius zum nächstmöglichen Zeitpunkt,
befristet zur Vertretung sowie unbefristet in Voll- oder Teilzeit pädagogische Fachkräfte (m/w/d)

 

Stellenausschreibung

herunterladen

Interessante Links

Erzbistum Köln
Domradio.de
Katholisch.de

Totengedenken an Allerseelen

Gedenkmesse
Am Montag, den 02. November findet um 19 Uhr in Christ König der Gedenkgottesdienst für unsere Verstorbenen statt. Musikalisch begleitet vom Vokalquartett "Cologne Overtone". Herzliche EInladung mit Bitte um Anmeldung.

Online Anmeldung

Online Anmeldung zu unseren Gottesdiensten ab sofort möglich. 
 Klicken Sie bitte auf das Bild  oder den Link unten um sich online für unsere 
 Gottesdienste einzutragen.

 

Online Anmeldung zu Gottesdiensten

Liebe Pfarrangehörige, liebe Gäste,

am letzten Sonntag, am Namenstag des hl. Franziskus von Assisi, hat Papst Franziskus seine zweite Enzyklika veröffentlicht, die mit Worten des Heiligen Franziskus beginnt:  "Fratelli tutti", zu Deutsch "Geschwister alle". Der hl. Franziskus hat Sonne, Mond und alle Geschöpfe als Schwestern und Brüder genannt, aber er sah bewusst alle Menschen als Geschwister.

 

 

Hier ist der Anfang der Enzyklika:

1. Fratelli tutti« schrieb der heilige Franz von Assisi und wandte sich damit an alle Brüder und Schwestern, um ihnen eine dem Evangelium gemäße Lebensweise darzulegen. Von seinen Ratschlägen möchte ich den einen herausgreifen, mit dem er zu einer Liebe einlädt, die alle politischen und räumlichen Grenzen übersteigt. Er nennt hier den Menschen selig, der den anderen, »auch wenn er weit von ihm entfernt ist, genauso liebt und achtet, wie wenn er mit ihm zusammen wäre«. Mit diesen wenigen und einfachen Worten erklärte er das Wesentliche einer freundschaftlichen Offenheit, die es erlaubt, jeden Menschen jenseits des eigenen Umfeldes und jenseits des Ortes in der Welt, wo er geboren ist und wo er wohnt, anzuerkennen, wertzuschätzen und zu lieben.

2. Dieser Heilige der geschwisterlichen Liebe, der Einfachheit und Fröhlichkeit, der mich zur Abfassung der Enzyklika Laudato si' anregte, motiviert mich abermals, diese neue Enzyklika der Geschwisterlichkeit und der sozialen Freundschaft zu widmen. In der Tat wusste sich der heilige Franziskus, der sich als Bruder der Sonne, des Meeres und des Windes verstand, noch viel tiefer eins mit denen, die wie er von menschlichem Fleisch waren. Er säte überall Frieden aus und ging seinen Weg an der Seite der Armen, der Verlassenen, der Kranken, der Ausgestoßenen und der Geringsten.

Der Grund, weshalb Papst Franziskus diese Enzyklika verfasst hat, ist mit Händen zu greifen. In seinem Amt sieht er die gegenwärtige Situation der gesamten Menschheit und erinnert an die Grenzen überschreitende Kraft der Liebe, die wir brauchen, um die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern.

Ihr/Euer

Pastor T. Bagherzadeh


 

In den Pfarrnachrichten (mit einem Klick in der linken Spalte aufrufbar) halten wir Sie über alle Termine und derzeitige Bestimmungen auf dem Laufenden.

 


Kevelaer-Wallfahrt

Mer blieve zo Hus

Vor dem Hintergrund der Coronapandemie haben wir am Sonntag, den 4. Oktober 2020 einen schönen Wallfahrtstag in unserer Gemeinde verbracht.

Um 10:30 Uhr feierten die Pilgerinnen und Pilger sowie weitere Gottesdienstbesucher gemeinsam die Festmesse in St. Dionysius.

Rund 30 Personen haben die Einladung angenommen und sich zum anschließenden Pilgeressen in einer Gaststätte am Kriegerplatz eingefunden.

Im Anschluß folgte ein Stationenweg zum Correns-Kreuz das von der Familie liebevoll geschmückt wurde, ein herzliches Dankeschön dafür!

Die Abschlussandacht feierten wir unter dem diesjährigen Kevelaer Leitgedanken "Ich bin da, wo du bist" (nach Ex 3, 14).

Gebete und Texte zum Nachdenken begleiteten uns durch den Wallfahrtstag zu Hause.

Mitgebrachte und erworbene Kerzen aus Kevelaer, sowie zwei große Kerzen für die Marienkirche und die Pfarrkirche wurden gesegnet.

 


Visitation im Seelsorgebereich St. Dionysius

Trotz der Einschränkungen, die vor dem Hintergrund der Corona Pandemie bedacht werden mussten, fand vom 8. bis 13. September 2020 ein intensives und abwechslungsreiches Programm im Rahmen der bischöflichen Visitation mit Weihbischof Rolf Steinhäuser statt. Gespräche mit dem Seelsorgeteam, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Erzieherinnen, Katecheten und Jugendlichen, sowie Besuche in den Kitas, im Heilig Geist Krankenhaus und dem Kloster der Cellitinnen, neben der Visitation der Bücherei-Teams, dem Lino-Club, der Tagespflege des AKV und dem Caritas-Hospiz trugen zu einem kraftspendenen und regen Austausch bei. Auch die Freiwillige Feuerwehr Longerich wurde besucht und es gab einen großen Empfang. Neben Gottesdiensten in allen vier Kirchen endete die Visitation mit einem Ökumenischen Jubiläumsgottesdienst „25 Jahre Ambulanter Hospizdienst im Kölner Norden“ in der Pfarrkirche St. Dionysius.


Herzlichen Dank an Alle die dazu beigetragen haben! 
 


Besuch der freiwilligen Feuerwehr, Löschgruppe Longerich

Im Rahmen der Visitation ist dieses schöne Foto beim Besuch unserer Löschgruppe entstanden.

Vielen Dank für den herzlichen Empfang!

 

 

 

 

 

 

 


 

Herbstferien Programm 2020

In diesem Jahr gibt es in den Herbstferien zwei Programmpunkte in den Herbstferien für Kinder und Jugendliche. 

 

1) Filmabend für Kinder und Jugendliche ab der 1. Klasse. Die Anmeldung und weitere Informationen gibt hier und die Einverständniserklärung hier. Bitte beides ausfüllen und im Pastoralbüro abgeben.

 

2) Kletterausflug zum Fühlinger See für alle Kinder von 7 bis 13 Jahren.

 

Die Anmeldung und weitere Informationen gibt es hier und die Einverständniserklärung hier. Bitte beides ausfüllen und im Pastoralbüro abgeben.

 

Anmeldeschluss ist für Beides der 27.09.2020

 

Wir freuen uns!

 


Umgestaltung von St. Bernhard

Wir lassen die Kirche im Dorf

Liebe Pfarrangehörige,

die Umgestaltung von St. Bernhard ist ein Thema, das Sie bewegt. Wir sind mit Ihnen in den Dialog getreten und haben auf zwei Pfarrversammlungen aufgenommen, wie Sie das Vorhaben beurteilen, welche Befürchtungen Sie haben und was Sie positiv sehen. Ich möchte Ihnen dafür sehr herzlich danken.

 

> weiterlesen

 

Ihr Pastor Temur J. Bagherzadeh

 


Sommerlager mal anders

Das diesjährige Sommerlager, was ganz unter dem Agenten Thema stand, fand dank Corona komplett in Longerich statt. Doch die Teilnehmer und Leiter machten das Beste draus.

Schon vorab konnten die Teilnehmer auf dem Account der Leiterrunde auf Sozialen Netzwerken mit verfolgen wie Agenten ausgeschaltet wurden. Es wurde schnell klar: da wird Hilfe gebraucht. Zu Beginn der Agentenausbildung bastelten sich die Teilnehmer die richtige Agentenausrüstung (Ausweis und T-Shirt) und mussten sich im Chaosspiel beweisen. 
Doch dann empfingen die Agenten in Ausbildung eine Drohnachricht: der Bösewicht will den Kölner Dom in die Luft sprengen und ein Düsseldorfer Parkhaus drauf bauen. Das können die Agenten natürlich nicht zulassen und machen sich direkt an die Arbeit, um das Handy des Bösewichts zu orten. Dazu müssen sie, diesmal von Zuhause per Videokonferenz, verschiedene Rätsel lösen. 

Im Laufe der Woche müssen die Teilnehmer weiteren Hinweisen nachgehen, die sie auf verschiedenen Rallyes quer durch Longerich führen, einen Online Escape Room lösen und im Dunkeln im Wald und auf dem Feld zwischen Lindweiler und Weiler nach weiteren Hinweisen suchen. 
Am Freitag gelingt es ihnen dann den Bösewicht zu schnappen und die Zerstörung des Kölner Doms zu verhindern. Die Agenten und ihre Ausbilder lassen den letzten Tag des Sommerlagers mit einer Messe im Freien und einem Casino Abend ausklingen. 
  


Festmesse unserer Schützen mit Fahnenweihe

5. Juli 2020 in St. Dionysius

 

Anlässlich des 66. Schützenjahrestages sind viele Schützenschwestern- und Brüder der Einladung von Pfr. Bagherzadeh gefolgt gemeinsam am 5. Juli 2020 um 9:45 Uhr in St. Dionysius die Hl. Messe zu feiern.
Ein eigens für den Gottesdienst gefertigtes Liedblatt mit kölscher Textgestaltung und Orgelspiel, ergänzt durch einen Trompeter sorgten für eine festliche Stimmung.

Erfreulicherweise ist kurz vor dem Festtag die neue Fahne der St. Hubertus Schützenbruderschaft fertig gestellt und in der Hl. Messe feierlich geweiht worden.

Eine Bannerabordnung und Mitglieder der KG Blau-Weiß Alt Lunke, sowie Mitglieder der Lunker Müüs haben sich der Festgemeinde angeschlossen. Auch einige Ministranten sind zum Dienst an den Altar gekommen- ein starkes Zeichen der Gemeinschaft!

Auch wenn das Schützenfest in diesem Jahr coronabedingt leider ausfallen musste, so wurde dennoch gemeinsam unter den entsprechenden Sicherheitsauflagen eine stimmungsvolle Festmesse gefeiert.

Im Anschluss an die Schützenmesse lud Pfr. Bagherzadeh zu einem kühlen Getränk ins Alt-Longerich ein, die Einladung wurde gerne angenommen.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Schützen, den Mitgliedern unserer Vereine, Herrn Schneider an der Orgel sowie der musik. Unterstützung mit Trompete, unseren Ministranten, dem Begrüßungs-und Ordnerdienst und allen Beteiligten die die für einen guten und reibungslosen Ablauf sorgten.

 


Informationen zur Mitfeier der Hl. Messe

Anmeldung zur Mitfeier der Hl. Messe: Die frühere Gottesdienstordnung wird wieder aufgenommen, allerdings sieht unser Sicherheitskonzept eine max. Anzahl von etwa 40 Personen je Gottesdienst, 30 Personen in der Marienkirche, vor. Voraussetzung zur Teilnahme ist eine Anmeldung über das Pastoralbüro, Tel. 5991859. Diese muss für die Werktagsmessen bis 11.30 Uhr des Tages vorliegen, für die Wochenendmessen bis Freitag 11.30 Uhr. Zeit zum persönlichen Gebet: Die Pfarrkirche St. Dionysius ist tagsüber sowie die Marienkirche als „offene Kirche“ dienstags, 10-12 Uhr, für Sie zum persönlichen Gebet geöffnet. Sicherheitsauflagen für die Durchführung der Heiligen Messen: Folgen Sie bitte unbedingt den Anweisungen der Ordner. Dies gibt Ihnen auch die notwendige Sicherheit. 

Alle weiteren Informationen finden Sie in den Pfarrnachrichten (linke Spalte dieser Seite)